Naturama - Umweltbildung - Lebensraum Schule
Hintergrund
Veranstaltungen Informationen Über uns Angebote Museum Bildung Nachhaltigkeit Naturschutz ueberuns lage kontakt Information

Umweltbildung im Lebensraum Schule

Umweltbildung beschäftigt sich mit der Beziehung des Menschen zu seiner Umwelt. Im Zentrum steht die Förderung der Handlungsbereitschaft und der respektvolle Umgang mit der Vielfalt der Lebensformen und den natürlichen Lebensgrundlagen. Umwelt-
bildung ermöglicht grundlegende Naturerfahrungen und Sinneswahrnehmungen, die eine körperlich, geistig und psychisch ausgeglichene Entwicklung fördern.
Ganzheitliche Umwelt- und Naturerfahrungen sind wichtig, weil…

  • Kinder neben sinnlichen Erlebnissen ihre Umwelt entdecken und dabei eine Beziehung zur Natur aufbauen und Wissen erwerben.
  • Lernende durch authentische, lebensnahe Begegnungen an realen, alltäglichen Situationen und Objekten grundlegende Fähigkeiten und Fertigkeiten erwerben.
  • junge Menschen dabei Kompetenzen entwickeln, selbstbestimmt und als Teil der Gemeinschaft Mitverantwortung für ihre soziale, kulturelle und natürliche Umwelt zu übernehmen.
  • sie Menschen für ihre natürlichen Lebensgrundlagen sensibilisieren und damit einen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Rahmen der Agenda 21 leistet.
  • sich Schülerinnen und Schüler mit der aktiven Gestaltung ihres Lebensraumes durch eigenes Handeln auseinander setzen.

Das Naturama Aargau verankert Umweltbildung in den Aargauer Schulen und bietet dazu Dienstleistungen in verschiedenen thematischen Schwerpunkten:

  • Vorgehens- und Fachberatungen
  • Begleitung von Projekt- und Arbeitsgruppen
  • Weiterbildungsveranstaltungen
  • Entwickeln von Unterrichtsmaterialien
  • Information- und Dokumentation