Agenda
News
Newsletter
Suche

Museum und Café sind heute
geöffnet von 10:00 – 17:00

Schatten für Kinder und Klima

Bäume pflanzen für die Gesundheit und Aufenthaltsqualität

Kinder spielen gerne draussen und sind häufig Sonne und Hitze ausgesetzt. An typischen Aufenthaltsorten wie Spiel- und Sportplätzen in den Gemeinden unterstützt das Projekt Massnahmen zur Beschattung. Damit schützen wir die empfindliche Haut der Kinder vor UV-Strahlen und verringern das Risiko von Hautkrebs im Verlaufe des Lebens.

Insbesondere Bäume bieten mit ihrer kühlenden, schattenspendenden Wirkung einen natürlichen Sonnenschutz und erhöhen die Aufenthaltsqualität für Kinder im Freien. Zudem filtern Bäume Schadstoffe aus der Luft, produzieren Sauerstoff und sind ein wahrer Entdeckungskosmos in Sachen Biodiversität. Bis zu 2'000 Tier- und Pflanzenarten sind auf einem Baum zu finden. Kinder können Insekten, Spinnen, Schnecken, Vögel und Eichhörnchen in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.

Das Naturama unterstützt die Gemeinden durch fachliche Beratung und Begleitung bei der Umsetzung der Beschattungsmassnahmen (z.B. Bäume, Strauchgruppen, Weidenhäuschen). Das Projekt bietet auch finanzielle Unterstützung und Unterrichtsmaterialien rund um das Bilderbuch «Das Haus im Schatten».

«Schatten für Kinder und Klima» ist ein Projekt der Krebsliga Schweiz in Zusammenarbeit mit dem Naturama Aargau, der Krebsliga Aargau und Innovage Netzwerk Aargau. Dank finanzieller Unterstützung durch den Klimafonds des Kantons Aargau werden Beschattungsmassnahmen umgesetzt, sowie die Städte und Gemeinden zum Thema Sonnenschutz sensibilisiert.

Machen auch Sie mit! Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt und zur Teilnahme.

Kontakt

Brigitte Bänninger
Projektleiterin Naturförderung